Mittwoch, 20.07., Botanischer Garten, 20 Uhr  |   >> TICKETS

Für Cyrille Aimée, die gebürtige Französin mit karibischen Wurzeln, ist Improvisation nicht nur eine Gesangstechnik, sondern eine Lebensweisheit, der sie sich mit Neugier verschrieben hat. In jungen Jahren sang sie an Straßenecken in ganz Europa. Heute feiert sie Erfolge bei einigen der renommiertesten Jazz-Wettbewerbe, begeistert das Publikum auf den prestigeträchtigsten Jazzfestivals der Welt und war 2019 für einen Grammy nominiert. Ihr Gesang glänzt mit Eleganz und Klarheit, energiegeladenem Optimismus und gestochen scharfem Scat, sie bewegt sich völlig frei in den verschiedensten Stilrichtungen des Jazz und entwickelt so ihren eigenen musikalischen Kosmos.

Cyrille Aimée – vocals
Dave Torkanowsky – piano
Matteo Bortone – bass
tba – drums

Foto © Colville Heskey