„Was soll man erwarten von einem, der seine musikalischen Wurzeln im Rock und Pop ansiedelt, erst als Zwanzigjähriger dem Jazz die Türen öffnete und zudem noch autodidaktisch sein Kompositionstalent auf diesem neuen Gebiet auslebte? Etwas Neues! Wenn er wie in Christian Krischkowskys Fall, mit einem solchen Talent, von solch klanglicher Fülle, und einer derartigen Erfndungsgabe beschenkt ist.“
(JAZZPODIUM 01/2010)


Das von Fachleuten vielgelobte Quintett des Ulmer Schlagzeugers und Komponisten besteht aus international erfahrenen Musikern aus verschiedenen Teilen Deutschlands, die in dieser Besetzung regelmäßig seit einigen Jahren auf deutschen Club- und Festivalbühnen ihre Musik präsentieren. Betörende Eigenkompositionen, fießende Melodien und lyrische, sowie energiegeladene Improvisationen erzählen hier wundersame, schöne Geschichten, lassen den Zuhörer träumen oder verwickeln ihn gelegentlich in „rockende Fantasystories“.

< zurück
Veranstaltet vom Kulturamt
der Stadt Augsburg
Festivalleitung Christian Stock

Kulturhaus abraxas,
Sommestr . 30

> Stadtplan

Karten
€ 12.-
(nur an der Abendkasse)

Freitag
29.07.2011
20.00 Uhr

Christian Krischkowsky Quintet

Andrej Lobanov – Trompete, Flügelhorn
Mathias Götz – Posaune
Marc Schmolling – Klavier
Chris Lachotta – Kontrabass
Christian Krischkowsky – Schlagzeug, Komposition

 



>> www.krischkowsky.de