Magia del Sur – Zauber des Südens
Tango, Bossa, Son, Valse musette und Flamenco – wer kann der Magie dieser grandiosen Musikstile widerstehen? Im Mittelpunkt dieser Stile steht die Poesie und der Klangreichtum der ibero-amerikanischen Gitarre. Mit Charme und leidenschaftlicher Hingabe erweckt das Stefan Grasse Trio die sinnlichen Melodien und hypnotischen Rhythmen zum Leben. Selten bekommt man so intensiv diese Musik zwischen Wehmut und Lebensfreude von beiden Seiten des Atlantiks dargeboten. Wie eine leichte Meeresbrise an einem warmen, mediterranen Sommerabend umspielt diese Musik ihre Sinne und weckt lächelnd Sehnsüchte, Fernweh, aber auch Lebensfreude. Stefan Grasse wurde von der Kritik als „präziser und technisch brillanter“ Musiker (NN), „Saiten-Paganini“ (AZ) und „Meistergitarrist“ (NN, BR) gefeiert. Seine aktuelle CD „Adiós Nonino“ erschien beim international renommierten Vertrieb Galileo MC. An seiner Seite stehen zwei weitere profilierte Solisten: der mit internationalen Preisen ausgezeichnete Vibraphonist und Percussionist Radek Szarek und der Kontrabassist Tobias Kalisch, beides Stipendiaten der Yehudi-Menuhin-Stiftung.
ZURÜCK | PROGRAMM 2010
Veranstaltet vom Kulturamt
der Stadt Augsburg
Festivalleitung Christian Stock

Augsburger Puppenkiste, Spitalgasse 15

> Stadtplan

Karten
€ 12.-
(nur an der Abendkasse)

Donnerstag
13.08.2010
20.00 Uhr

STEFAN GRASSE TRIO

Stefan Grasse – Gitarre
Tobias Kalisch – Kontrabass
Radek Szarek – Vibraphon, Percussion

>> www.galileo-mc.de
>> www.stefan-grasse.de