Freitag | 01.08.2008 | 20.00 Uhr | Pianohaus Hermes & Weger

CHRIS GALL TRIO


„Chris Gall's Trio debut provides evidence that jazz is alive and kicking in Germany“, schreibt das größte englische Jazzmagazin Jazzwise über ihre neue CD! Tatsächlich: Jazz aus Deutschland, Version 2008. Eleganz, Energie und quirlige Spielfreude. Mit Ihrem Debutalbum „Climbing Up“, das im Frühjahr auf ACT, einem der renommiertesten Jazzlabels in Europa, erschienenen ist, erhielt das Trio um den Münchner Pianisten Chris Gall euphorische Kritiken im In- und Ausland – die Süddeutsche Zeitung hat ihm ja schon längst „das Zeug zu internationalem Profil“ bescheinigt. Dabei tritt das Chris Gall Trio den Beweis dafür an, dass eine Instrumentierung, von der man vor Jahren annahm, sie sei hinsichtlich Ihrer Klangmöglichkeiten erschöpft oder ausgereizt, noch immer neue Möglichkeiten in sich birgt. „Eine Attacke der Jazzwelt auf den Popkosmos“ wurde schon behauptet, und doch liefern Galls Kompositionen neben hochenergetischen und virtuosen Klangströmen auch klassisch-romantische Momente und akkordischen Minimalismus. Chris Gall, der mit seinem Trio dabei immer authentisch und rein akustisch bleibt und über die Grenzen des Genres locker hinausblickt, überführt diese Fülle von Klängen und Stilen mit scheinbar leichter Hand in klare, transparente Strukturen. Er zeigt einfach nur auf, wie man mit einem veritablen Jazz-Background mit Weltmusik, Klassik und der Pop-Avantgarde korrespondieren kann.
ZURÜCK | PROGRAMM 2008

Pianohaus Hermes & Weger,
Schertlinstr. 19,
Augsburg

> Stadtplan

Karten
€ 12.-
(nur an der Abendkasse)

Chris Gall – piano
Marcel Kroemker – bass
Peter Gall – drums
>> Pressebericht zum Konzert
>> www.chrisgallmusic.com
Veranstaltet vom Kulturbüro
der Stadt Augsburg
Festivalleitung Christian Stock