Mittwoch | 30.07.2008 | 20.00 Uhr

CHRISTIAN STOCK TRIO
& JIGGS WHIGHAM


Jiggs Whigham ist schon zu Lebzeiten eine Legende. Er zählt zu den herausragenden Größen des Jazz und gilt als einer der führenden Posaunisten weltweit. Es gibt kaum einen Konzertort, an dem Whigham noch nicht zu Gast war. Mit 17 Jahren debütierte Whigham als erster Posaunist des Glenn Miller Orchestras, danach spielte er mit allen ... Auch als Orchesterleiter und Pädagoge machte er sich einen Namen.
So wie er bläst kein anderer die Posaune, ja bisweilen ist nicht mal mehr der Ansatz vom Ansatz zu hören; es bleibt nur noch ein dahingleitender Ton voll Gefühl und Melancholie, voll Temperament und Stille gleicher-maßen. Was bei Konzerten von Jiggs Whigham auffällt und nicht zu kopieren ist, sind die unbeschreiblich weichen und filigranen Sounds.Derzeit ist Jiggs Whigham weltweit als Solist und Dozent sowie als Dirigent der BBC Big Band in England und als künstlerischer Leiter des Berliner Jazz Orchesters tätig.
Begleitet wird Whigham von dem über Jahre auf höchstem Niveau eingespielten Christian Stock Trio, das damit seine internationale Zusammenarbeit mit Stars aus den USA (Bob Mintzer, Dave Liebman, Sheila Jordan) fortsetzt.
ZURÜCK | PROGRAMM 2008
Veranstaltet vom Kulturbüro
der Stadt Augsburg
Festivalleitung Christian Stock

Botanischer Garten Augsburg,
Dr.-Ziegenspeck-Weg

> Stadtplan

Karten
im Vorverkauf € 17.-
zzgl. VVK-Gebühr,
Abendkasse € 22.-. Blockkarten für alle fünf Konzerte im Botanischen Garten nur beim 1. Konzert
an der Abendkasse € 90.-

Vorverkauf:
AZ-Kartenservice, Maximilianstr. 3,
86150 Augsburg,
Tel. 01805.450 411
(Mo – Fr 9 – 18 Uhr,
Sa 10 – 14 Uhr)

>> Pressebericht zum Konzert
>> www.jiggswhigham.com

>> www.stockchristian.de
Lehrer. Der vielseitige Künstler, geboren als Oliver Haydn Whigham III in Cleveland Ohio (U.S.A.) am 20. August 1943, fiel Kritikern und Musikliebhabern erstmals im Alter von 17 Jahren als Solist und erster Posaunist des Glenn Miller Orchestras unter Ray McKinley auf. Zwei Jahre später war er Soloposaunist und erster Posaunist bei Stan Kenton. Nachdem er ein Jahr lang Engagements in New Yorker Studios und Broadway Musicals warnahm kam er 1965 nach Deutschland als Solist zum Jazz Orchester von Kurt Edelhagen beim WDR in Köln. 1966 erhielt er den ersten Preis beim ersten Wettbewerb für Modern Jazz in Wien. Er ist in Bonn, London und Cape Cod zuhause. 1979 wurde er Professor und Leiter der Jazz Abteilung der Hochschule für Musik in Köln, der ersten Einrichtung dieser Art in Deutschland. 1995 wurde Jiggs Whigham zum "Professor auf Lebenszeit" und zum Leiter der Abteilung für Popularmusik an der "Hanns Eisler" Hochschule für Musik in Berlin. 2000 bis 2001 war er Gastprofessor an der Indiana University (U.S.A.). Jiggs Whigham war außerdem Leiter der Schweizer Radio Band (Radio DRS) von 1984 bis 1986. Von 1985 bis 2000 war er Dirigent und künstlerischer Leiter der Berliner Radio Big Band (RIAS Big Band Berlin). Derzeit ist Jiggs Whigham weltweit als Solist und Dozent sowie als Dirigent der BBC Big Band in England, künstlerischer Leiter des Berliner Jazz Orchesters und Gastprofessor and der Guildhall School Of Music And Drama in London sowie als Gast Tutor des Royal Northern College of Music in Manchester, England.tätig. Jiggs Whigham ist Ehrenmitglied und Hauptberater der ITA (International Trombone Association) der British Trombone Society und Ehrenmitglied und Sprecher des Beirates der IPV (Internationale Posaunen -Vereinigung e.V., deutsche Tochter- Vereinigung der ITA). Außerdem ist Jiggs Whigham Ehrenmitglied auf Lebenszeit der ITA und der IAJE (International Association of Jazz Educators). Jiggs Whigham ist tätig als Solist, Dirigent und Lehrer. Er ist Berater der Firma Conn-Selmer. Jiggs ist außerdem Autor der neuen Posaunenschule “Jazz Trombone”
Jiggs Whigham – trombone
Martin Schrack – piano
Christian Stock – bass
Walter Bittner – drums