<< zurück
Marc Copland - piano
John Abercrombie - guitar
Drew Gress - bass
Billy Hart - drums
John Abercrombie hat einen weiten Weg zurückgelegt. Am Anfang seiner Karriere spielte er in der Hochgeschwindigkeitsliga, im Laufe der Zeit wurde er leiser und weiser und forscht jetzt in seinen Improvisationen nach Substanz fernab wohlfeiler Klischees. Er ist ein kompletter Musiker, unübertroffen mit seiner Fähigkeit, spontane Melodienlinien zu spinnen.
Mit dem Pianisten Marc Copland, dessen sparsames Klavierspiel, das Töne und Akkorde als Wegmarken setzt, den Raum absteckt und die Atempausen vorgibt, bildet Abercrombie ein kooperatives Quartet, das uns mit seinem lyrischen Interplay-Jazz in eine Märchenwelt für Erwachsene entführt, eine Welt voller An- und Sanftmut, voller sehnsuchtstrunkener Harmonie und bittersüßer Melancholie. Musik für unbelehrbare Romantiker.
Kammermusikalischer Jazz?
Zeitgenössische klassische Musik?
Improvisierte Kammermusik?
Von allem etwas und alles zusammen, einfach großartige Musik.
Mittwoch | 25.07.2007 | 20.00 Uhr | Botanischer Garten Augsburg
www.johnabercrombie.com
www.marccopland.com
MARC COPLAND/JOHN ABERCROMBIE QUARTET